Einfach reden.

Der Rhetorik-Blog

Fachartikel

Sei nicht langweilig! Christian Bischoff zu Gast

In meinem Interview mit dem Motivationstrainer, Lifecoach und mehrfachen Autor Christian Bischoff sprechen wir darüber, wie er mit seinen Vorträgen seine Zuschauer in die Aktion bringt.

mehr lesen >

Netzwerken: Geben ist erfolgreicher, als Nehmen

Ein Interview mit der Netzwerkexpertin, Veranstalterin und Trainerin für Netzwerkaufbau und Motivation Daniela Kreißig. Sie ist Organisatorin von Events, auf denen sich Business-Frauen und Unternehmerinnen treffen.

mehr lesen >

Warum Du-Botschaften Ihren Gesprächspartner verärgern

Vor ein paar Jahren wollte mich mein (damaliger) Freund zu meiner Premiere begleiten. Warum auch immer, er setzte zur Feier des Tages einen olivfarbenen Tropenhut auf. Ein olles Ding, attraktiver machte es ihn nicht. Ich fragte vorsichtig: Kann der Hut nicht zu Hause bleiben? Leider war nichts zu machen. Die Diskussion verschärfte sich. Kurz darauf war ich dann bei: Mit dem Teil machst Du Dich lächerlich! BAM! Eine Du-Botschaft.

mehr lesen >

Konkrete Rhetorik im Mitarbeitergespräch - Stephanie Wersig zu Gast

Ein Interview mit der Trainerin, Coach und Speakerin Stephanie Wersig. Sie war jahrelang Führungskraft und ist Hochschuldozentin für Führungspsychologie.

mehr lesen >

Warum Männer und Frauen 2 Sprachen sprechen

Die Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Männern und Frauen sind seit jeher ein großes Thema. Darüber kursieren unzählige Klischees und jeder, wirklich jeder, kann davon ein Lied singen und etwas zu dem Thema beitragen.

mehr lesen >

Die perfekte Rede - Hans-Uwe L. Köhler zu Gast

Mein Interview mit dem gefragten Keynote Speaker, Trainer und Autor Hans-Uwe L. Köhler. Seit 39 Jahren ist er selbstständig, er wurde mit zahlreichen Preisen geehrt und hat 17 Bücher geschrieben. Eins davon ist: Die perfekte Rede.

mehr lesen >

Schlagkräftige Rhetorik im Verkaufsgespräch - Dirk Kreuter zu Gast

Mein Interview mit dem Vertriebsprofi, Trainer und Redner Dirk Kreuter. Er war Speaker of the year und ist Autor von insgesamt 50 Büchern, Hörbüchern und DVDs.

mehr lesen >

wie-sie-sich-darauf-vorbereiten-auch-in-der-letzten-reihe-gut-verstanden-zu-werden

Wie Sie sich darauf vorbereiten, auch in der letzten Reihe gut verstanden zu werden

Vor einigen Jahren machte mich eine alte Schulfreundin ausfindig. Seit dem Studium hatten wir und nicht mehr gesehen. Wir trafen uns, quatschten ewig und plötzlich meinte sie: Ich verstehe ja alles, was Du sagst! Und ich dachte: Oh, Mann, das ist also das, was die Leute von Dir behalten!

mehr lesen >

Wie Sie Ihrer Stimme mehr Ausdruck verleihen

Mein Interview mit Uwe Schürmann, Lehrlogopäde, Sprecherzieher am Theater, Stimmtrainer und Autor. Wir sprechen darüber, wie Sie mehr Facetten Ihrer Stimme entwickeln und warum die Stimme im Kopf beginnt.

mehr lesen >

Warum Sie nicht auf jeden Rhetoriktrainer hören sollten

Warum Sie nicht auf jeden Rhetoriktrainer hören sollten

Oft fragen mich Teilnehmer meiner Seminare, was sie denn während ihres Vortrags mit ihren Händen machen sollen. Meine Antwort: Wenn Sie leidenschaftlich über Ihr Thema sprechen, können Sie mit Ihren Händen machen, was Sie wollen - dann liegen Sie automatisch richtig!

mehr lesen >

Was die kultigen Sprüche von Bruce Darnell mit rhetorischen Stilmitteln der Antike gemeinsam haben

Bruce Darnell erwarb sich mit seinen emotionalen Auftritten einen Kultstatus. Erinnern Sie sich an seine beinah schon legendären Sprüche? An: Die Tasche muss lebendig sein?, Drama, Baby, Drama! oder an Das war super, super, super langweilig? Kaum zu glauben, aber wahr: In den kultigen Sprüchen von Bruce Darnell stecken rhetorische Stilmittel aus der Antike. Was können Sie daraus für Ihre Vorträge lernen?

mehr lesen >

Frei Reden im Bundestag

Frei Reden im Bundestag

Mein Interview mit Roderich Kiesewetter, Mitglied des Bundestages und Unionsobmann der Außenpolitik. Im Bundestag spricht er ohne Manuskript. Wie gelingt ihm freies Reden?

mehr lesen >

Den Pitch gewinne ich!

Den Pitch gewinne ich!

Die Pitch kam super an. Nur: Es war nicht Ihr Pitch, sondern der Ihres Konkurrenten. Nummer 5. Sie sind Nummer 6 - und jetzt dran. In Ihrer Last-Minute Panik stellten Sie gestern Abend noch ein paar Folien Ihrer Präsentation um. Proben? Dafür war leider keine Zeit mehr.

mehr lesen >