Einfach reden.

Der Rhetorik-Blog

Fachartikel

Den Pitch gewinne ich!

Den Pitch gewinne ich!

Die Pitch kam super an. Nur: Es war nicht Ihr Pitch, sondern der Ihres Konkurrenten. Nummer 5. Sie sind Nummer 6 - und jetzt dran. In Ihrer Last-Minute Panik stellten Sie gestern Abend noch ein paar Folien Ihrer Präsentation um. Proben? Dafür war leider keine Zeit mehr.

mehr lesen >

Der Raum ist auch ´ne Predigt

Der Raum ist auch ´ne Predigt

Mein Interview mit Steffen Wegener, Pfarrer einer evangelischen Gemeinde, der auch schon mal in einer Predigt an einem Fahrrad Pfingsten erklärt. Freunde von mir schwärmen von seinen Predigten: Wir klebten an seinen Lippen!!! Und so machte ich mich auf, um seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen und mehr über Predigten zu erfahren.

mehr lesen >

Wie Sie Ihr Manuskript überflüssig machen und frei reden

Wie Sie Ihr Manuskript überflüssig machen und frei reden

Schauspieler werden oft gefragt: Wie kannst Du Dir den ganzen Text merken? Gute Frage denke ich dann, denn ich gehöre leider zu denjenigen, die sich Texte nicht gut merken können. Für mich ist es harte Arbeit...

mehr lesen >

Worte die begleiten

Worte die begleiten

Stephanie Patzelt ist Bestatterin und Trauerrednerin. Mir fällt auf, wie positiv sie über ihre Arbeit spricht. In unserem Gespräch erzählt sie aus ihrem Alltag als Trauerrednerin.

mehr lesen >

Wie Sie mit Zuckerbrot und Peitsche das Publikum Ihrer Präsentation in Atem halten

Wie Sie mit Zuckerbrot und Peitsche das Publikum Ihrer Präsentation in Atem halten

Ich lebe in Berlin. Und mein Lieblingskaufhaus ist das KaDeWe. Ich bewundere, wie es sich immer wieder neu erfindet. Vor 2 Monaten bin ich hin, ich suchte eine neue Tasche. Sie soll nicht nur gut aussehen, mein iPad soll reinpassen und mindestens 3 Fächer soll sie haben. Damit ich - wenn ich von Zuhause losgehe - schnell überprüfen kann, ob Geldbeutel, Handy und Schlüssel mit von der Partie sind. 

mehr lesen >

Interview? So macht´s der Profi!

Patricia Küll arbeitet seit 27 Jahren in den Medien - seit 20 Jahren ist sie Moderatorin beim Südwestrundfunk in Mainz und Baden-Baden. Sie hat live über 1000 Interviews geführt. Auf Ihrer Couch saßen Politiker, Schauspieler und Leute von nebenan. Von ihr will ich wissen, wie man optimale Interviews führt.

mehr lesen >

7 Anfänge, die Ihnen sofort die Aufmerksamkeit Ihres Publikums sichern

7 Anfänge einer Präsentation, die Ihnen sofort die Aufmerksamkeit Ihre Publikums sichern

Wie beginnt ein Boxkampf? Der Boxer zieht mit seinem Song in die Arena ein. Der Song dröhnt durch die Halle. Es ist dunkel und der Spot ist nur auf ihn gerichtet. Er zieht ein, als wäre er der ultimative Weltmeister: Bodyguards bahnen seinen Weg durch die Menge. Mitarbeiter strecken seinen erworbenen Gürtel in die Höhe. Und er schreitet oder tänzelt mit hochkonzentrierter Miene hinter ihnen her. Die Stimmung im Publikum beginnt zu kochen. Was für ein Auftritt!

mehr lesen >

Warum Sie aufhören sollten, nach einem Mittel gegen Lampenfieber zu suchen

Warum Sie aufhören sollten, nach einem Mittel gegen Lampenfieber zu suchen

Manchen Menschen merkt man sofort an, dass sie unter heftigem Lampenfieber leiden. Dass sie super nervös sind und am liebsten gleich in den Erdboden versinken würden. Man erkennst sie an den durchgeschwitzten Hemden, den Flecken am Hals, der zittrigen oder piepsigen Stimme und manchmal ist plötzlich auch noch der Text weg. Wir Zuschauer fühlen und leiden mit und sind heilfroh, nicht in ihrer Haut zu stecken.

mehr lesen >

Elevator-Pitch: Warum 30 Sekunden ausreichen, um sich eindrucksvoll zu präsentieren

Elevator-Pitch: Warum 30 Sekunden ausreichen, um sich eindrucksvoll zu präsentieren

Sich innerhalb von 30-60 Sekunden so interessant wie möglich zu präsentieren...wer hat sich das eigentlich ausgedacht? Ist der Elevator Pitch nur etwas für karriereorientierte junge Männer, die wissen, wie man sich gekonnt in den Vordergrund drängelt?

mehr lesen >

Nominiert für den Liebster-Award: Mein Podcast „Rhetorik, die im Kopf bleibt!“

Nominiert für den Liebster-Award: Mein Podcast „Rhetorik, die im Kopf bleibt!“

Ja, ich bin nominiert! Für den Liebster-Award!
Blogger oder Podcaster empfehlen Blogger oder Podcaster, die sie lesens- oder hörenswert finden und ich bin dabei: Mein Podcast Rhetorik, die im Kopf bleibt! wurde von Simone Gerwers nominiert! Im Gegenzug will Simone auch etwas von mir wissen - lesen Sie meine 11 Antworten auf ihre 11 Fragen.

mehr lesen >

Ende gut, alles gut! Warum Ihre Präsentation einen wirkungsvollen Schluss braucht

Eine Qual für jeden Zuschauer: Der Vortag findet kein Ende. Es wird gnadenlos überzogen. Dann gibt´s auch noch eine langatmige Zusammenfassung, obwohl schon die ersten Zuschauer ihre Siebensachen gepackt haben und im Begriff sind, den Raum verlassen. Selbst wenn die Zuschauer eine mitreißende Präsentation erlebt hat - sie freuen sich über ein schnelles Ende.

mehr lesen >

5 Antworten auf Killerfragen, die Sie während Ihrer Präsentation in petto haben sollten

5 Antworten auf Killerfragen, die Sie während Ihrer Präsentation in petto haben sollten

Warum stellen Zuhörer bei einer Präsentation fiese Fragen? Wie kann man sie vermeiden? Gar nicht! Auch wenn sie uns herausfordern - sie gehören zu einer Präsentation dazu! Bestenfalls können Sie fiese Fragen für sich nutzen und zeigen, was Sie draufhaben: Mit rhetorischen Strategien, die Killerfragen aushebeln.

mehr lesen >

Du kommst ja super rüber!

Du kommst ja super rüber!

Als ich mit meinem Schauspielstudium begann, gab es eine Mitschülerin, die als Privatperson unscheinbar wirkte. Stand sie aber auf der Bühne, schaute ich nur zu ihr. Ihre starke Bühnenpräsenz beamte sie in den Vordergrund. Oft habe ich mich gefragt: Wie macht sie das? Warum ist ihre Präsenz stärker, als die ihrer Mitspieler:innen? Was genau lässt sie intensiver wirken? Ist es Talent oder können andere es auch lernen?

mehr lesen >

Der Gänsehaut-Moment

Der Gänsehaut-Moment

Eine gemeine Stechmücke. Ja, mein Gott. Wenn sie nicht in meiner Nähe ist. Davon vielleicht 10 – 15 Stück. Frei schwirrend in einem Vortragssaal. Das wird sich schon verteilen. Aber wenn die Moskitos mit ihren Stichen Malaria übertragen? Dann sieht die Sache schon anders aus. Freigelassen 2009 auf einer TED Konferenz. Bei einem Vortrag von Bill Gates über Moskitos, Malaria und Erziehung. Losgelassen auf wohlhabende und prominente Zuhörer.

mehr lesen >

Warum Metaphern in keiner Präsentation fehlen sollten

Warum Metaphern in keiner Präsentation fehlen sollten

Fußball Moderationen sind eine wahre Fundgrube für Metaphern: “Der Glanz Argentiniens rostet in der Angst vor dem Ausscheiden“ – ein Kommentar vom Moderator Marcel Reiff zum Spiel Deutschland gegen Argentinien im Viertelfinale der WM 2014. Oder Reinhold Beckmann zur WM 2006: “Schneider – Schnelldenker am Ball, hat aber heute nicht so sicher formuliert mit seinen Füßen”.

mehr lesen >